Berliner Dom: Verkehrssperrungen wegen Trauergottesdienst

Berliner Dom: Verkehrssperrungen wegen Trauergottesdienst

Mitte – Für den verstorbenen Bundespräsidenten a. D. Dr. Richard von Weizsäcker wird es am kommenden Mittwoch einen Trauergottesdienst im Berliner Dom mit anschließendem Staatsakt geben. Die Polizei warnt deshalb im Vorfeld vor dauerhaften Verkehrssperrungen.

Neben dem Trauergottesdienst im Berliner Dom findet ein Trauerempfang im nahe gelegenen Berliner Rathaus statt. Deshalb wird es im Zeitraum von 7.00 bis 15.00 Uhr zu dauerhaften Verkehrssperrungen im erweiterten Umfeld rund um das Berliner Rathaus (Spandauer Straße, Jüdenstraße, Gustav-Böß-Straße sowie dortiger Parkplatz) und dem Berliner Dom (Lustgarten und die Humboldtbox) bis zum Zeughaus (Karl-Liebknecht-Straße, Liebknechtbrücke, Unter den Linden, Am Lustgarten, Bodestraße, Eiserne Brücke, Hinter dem Zeughaus, Schloßbrücke, Hinter dem Gießhaus) kommen.

Nach Polizeiangaben ist das Passieren dieser Bereiche während der Veranstaltungsdauer sowohl für Autofahrer, Fußgänger als auch Radfahrer nicht möglich. Es werden Haltverbote eingerichtet und dort abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig umgesetzt. Mit umfangreichen Verkehrsbeeinträchtigungen rund um die Veranstaltungsorte muss auf jeden Fall gerechnet werden.

Empfehlen Sie diesen Artikel

Ähnliche Beiträge

Wenn Sie dieses Thema interessiert, gefallen Ihnen eventuell auch diese Artikel.


Kommentar schreiben

Kommentieren Sie den Artikel! Bitte füllen Sie alle Felder aus!

You must be logged in to post a comment.