Häusliche Gewalt: 38-Jähriger verprügelt schwangere Freundin

Häusliche Gewalt: 38-Jähriger verprügelt schwangere Freundin

Reinickendorf – Am Mittwoch geriet ein Mann im Märkischen Viertel mit seiner Freundin in Streit. Dabei prügelte der 38-Jähriger die Schwangere mit Faustschlägen und Tritten in den Bauch und versuchte sie anschließend vom Balkon zu stürzen.

Zu einem tragischen Vorfall häuslicher Gewaltet kam es gestern im Märkischen Viertel. Dabei prügelte ein Mann seine in der zwölften Woche Schwangere mit Faustschlägen und Tritten vornehmlich in den Bauch.

Außerdem verletzte er die Frau mit einem Messer und versuchte, seine Partnerin vom Balkon zu stoßen. Als die Nachbarn Hilfeschreie der Frau hörten alarmierten sie die Polizei. Diese nahm den alkoholisierten Angreifer fest. Er wurde der Kriminalpolizei übergeben.

Nach Angaben der Polizei erlitt die Schwangere mehrere Gesichtsfrakturen, einen Unterarmbruch, eine Schnittverletzung am Bein und diverse Prellungen am gesamten Körper. Die 32-Jährige wurde stationär in einer Klinik behandelt. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Das Ungeborene soll keinen Schaden genommen haben.

Der Mann muss sich jetzt wegen versuchten Totschlags und versuchten Schwangerschaftsabbruchs verantworten. Er soll am heutigen Donnerstag einem Richter zwecks Erlass eines Haftbefehls überstellt werden.